Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.
Coll des Vent

Packliste GR 221

Der Fokus bei einer Langstreckenwanderung liegt ganz klar auf dem Gewicht. Je weniger ihr auf dem Rücken tragt, desto besser werdet ihr vorankommen. Hier gilt es also auf jeden Luxus zu verzichten und die Ausrüstung so gut es geht zu reduzieren oder durch leichteres Material zu ersetzen. Hier findet ihr meine Packliste für den GR 221.

Haupt-Ausrüstung

Die sogenannten Big Three sind Rucksack, Schlafsack und Zelt. Es heißt immer hier ließe sich durch passende Ausrüstung am meisten Gewicht einsparen, was für längere Wanderungen besonders wichtig ist. Je leichter desto angenehmer und desto mehr Kilometer schafft ihr pro Tag.

Mit meinem neuen Osprey Eja Pro 55 Rucksack war ich sehr zufrieden. Ich bin vom Vorgängermodell des Luminas auf den Eja Pro umgestiegen, da mein Lumina auf 4.000 km doch ordentlich gelitten hat. Und ich muss sagen, dass auch der Eja Pro hervorragende Dienste leistet. Er ist zwar etwas schwerer als der Vorgänger, dafür aber robuster und sogar wasserabweisend. Die Bequemlichkeit ist gleich geblieben und auch der Hüftgurt passt besser. Vielleicht habe ich aber auch einfach nur zugenommen :) Mir gefällt außerdem, dass der Eja Pro über Hüfttaschen verfügt.

Als Schlafsack hatte ich meinen Allrounder Therm-a-Rest Hyperion 20F dabei, der mich auch beim Cowboy-Campen im Wind nicht hat frieren lassen.

Ich habe mit dem Zpacks Duplex ein sehr leichtes Zelt. Es ist ein Zwei-Personen-Zelt, das zu zweit durchaus sehr kuschelig wird, alleine aber richtig viel Platz für mich und meinen Rucksack bietet. Das Zpacks Duplex ist vor allem deshalb so leicht, da es gänzlich ohne Zeltstangen auskommt und stattdessen mit Wanderstöcken gestützt wird. Außerdem ist es einwandig, was nochmal Gewicht spart. Tatsächlich habe ich mein Zelt nur einmal auf dem GR 221 aufgebaut, die anderen Nächte habe ich gecowboycampt oder in den Refugis übernachtet.

Ich habe auf dem GR 221 das erste Mal in meinem Leben mit der NeoAir Xlite NXT eine Luft-Isomatte ausprobiert. Ich bin äußerst skeptisch was Luft-Isomatten angeht, aber da ich Mitte des Jahres den CDT gehen möchte, wollte ich das neue System einmal ausprobieren. Da es auf dem CDT sehr kalt werden kann, wird mir die Luft-Isomatte mit ihrem höheren R-Wert hoffentlich mehr Isolation von kalten Untergründen verschaffen. Um meine Isomatte vor allem beim Cowboycampen vor spitzen Steinen zu schützen, habe ich eine doppelt gefaltete wiederverwendbare Rettungsdecke von Decathlon darunter gelegt und darauf geachtet auf der Isomatte nur zu liegen, niemals zu sitzen. Das scheint funktioniert zu haben, denn ich habe es diesmal geschafft kein Loch in die Isomatte zu bekommen. Abgesehen von der zugegebener maßen besseren Bequemlichkeit bin ich immer noch kein großer Fan, aber ich hoffe, dass die NeoAir Xlite NXT einen guten Grund hat, dass sie so beliebt unter Thru-Hikern ist und mich zukünftig zuverlässig warm hält. Auf dem GR 221 reicht ansonsten eine einfache Schaumstoffisomatte absolut aus.

GEGENSTAND GENAUE BEZEICHNUNG GEWICHT 
Rucksack Osprey Eja Pro 55 930g
Zelt Zpacks Duplex 640g
Schlafsack Therm-a-Rest Hyperion 20F 567g
Isomatte NeoAir Xlite NXT Isomatte Short 330g
Kopfkissen Big Agnes Rapide SL Pillow 45g
Raincover für Rucksack Osprey 100g
GESAMTGEWICHT AUSRÜSTUNG 2.612g
Zeltplatz für die heutige Nacht auf dem GR 221
Mein Zpacks Duplex auf dem GR 221

Kleidung

Betreffend der Schuhe muss jeder für sich selbst eine Entscheidung treffen. Beliebt auf Thru-Hikes sind Trailrunningschuhe, die auch mein Favorit sind. Sie sind leichter und bequemer weshalb ich besser und weiter gehen kann. Ich habe eine nicht wasserdichte Variante, denn durch die zahlreichen Flussquerungen werden die Schuhe ohnehin nass, trocknen so aber deutlich schneller als mit Goretex oder ähnlichem.

Ansonsten gilt das Zwiebelprinzip. Ein Funktionsshirt als Base-Layer, darüber ein Longsleeve und/oder eine Fleece Jacke und wenn’s zapfiger wird die Daunenjacke und/oder Hardshell-Jacke darüber. Hier kommt es natürlich darauf an zu welcher Jahreszeit ihr auf dem GR 221 unterwegs seid. Im Januar habe ich alles davon verwendet, später im Jahr könnt ihr getrost auf Daunenjacke, lange Unterhose und Handschuhe verzichten.

Persönlich mag ich es insgesamt zwei Oberteile, zwei Paar Socken und Unterhosen dabei zu haben um etwas Frisches zum Anziehen zu haben wenn das getragene Paar gerade gewaschen und getrocknet wird.

GEGENSTAND GENAUE BEZEICHNUNG GEWICHT 
Hardshell-Jacke Decathlon FH500 Rain Ultralight 190g
Hardshell-Hose No-Name 130g
Daunenjacke Declathon MT100 275g
Fleecejacke Decathlon MH900 290g
Top Decathlon Domyos Top 45g
Shorts Outdoor Research 116g
Lange Unterhose Kari Traa Women’s Lam Pant Merino 120g
Unterhose Decathlon Merino 44g
Socken Darn Tough 55g
Buff Multifunktionstuch 40g
Handschuhe dünn The North Face 85g
GESAMTGEWICHT KLEIDUNG 1.390g

Worn Weight

Hier findet sich alles, was ich am Körper trage und was somit nicht ins Base Weight einfließt. Ob die Bauchtasche mitsamt Inhalt zum Base Weight gehört oder nicht, da besteht kein eindeutiger Konsens. Ich zähle zum Base Weight nur das, was ich auf dem Rücken trage.

GEGENSTAND GENAUE BEZEICHNUNG GEWICHT 
Wanderstöcke Black Diamond Women’s Trail 486g
Trailrunningschuhe Salomon X Ultra Prime W 720g
Longsleeve Icebreaker Women’s Pace LS Zip 134g
Shirt Decathlon Forclaz Trekkingshirt UV-Schutz – Desert 900 180g
Leggins Decathlon Domyos FTI 120 172g
Sport BH Decathlon Merino 60g
Unterhose Decathlon Merino 44g
Socken Darn Tough 55g
Sonnenhut Patagonia 78g
Brille 26g
GPS-Armbanduhr Suunto Ambit 3 Peak 89g
Bauchtasche Jack Wolfskin Hokus Pokus 121g
Kopfhörer 12g
Smartphone Samsung Galaxy 20+ 186g
Geldbörse 45g
GESAMTGEWICHT  WORN WEIGHT 2.408g
Am Gipfel des Puig Tomir, Foto von Christoph Eberenz
Das Zwiebelprinzip leistet auch auf dem GR 221 gute Dienste

Kochen

Ich konnte in Palma keine Gaskartusche finden, daher habe ich meine Kochsachen nicht mal benutzt. Und ganz ehrlich, ihr braucht es auch nicht. Im Januar haben zwar noch viele Restaurants auf Mallorca geschlossen, was mir bis Esporles etwas Schwierigkeiten bereitet hat, aber Coldsoaking und kalte Snacks für zwei Tage waren auch nicht so wild. Ab März stehen euch eine Vielfalt von Supermärkten und Restaurants zur Verfügung, sodass ihr definitiv keinen Kocher braucht.

GEGENSTAND GENAUE BEZEICHNUNG GEWICHT
Trinkblase Camelbak 2l 180g
Kocher BRS-3000t 25g
Kleiner Topf Primus 1l 180g
Feuerzeug 11g
Schwamm 2g
Langer Löffel Sea to Summit 12g
Messer Opinel 29g
Foodbag Sea to Summit Drybag 28g
GESAMTGEWICHT KOCHEN 467g
Coldsoaked Couscous zum Abendessen
Coldsoaked Couscous zum Abendessen

Hygiene und Kosmetik

GEGENSTAND GENAUE BEZEICHNUNG GEWICHT
Zahnbürste, Zahnpasta 30g
Lippenbalsam 13g
Haarbürste, Zopfgummis 50g
Alkoholhandgel 38g
Sonnenschutz Sun Ozon sport 50+ 40g
Nagelknipser 16g
Handtuch Packtowel UltraLite L 51g
Taschentücher 23g
Schaufel The Tentlab The Deuce of Spades 17g
Toilettenpapier 50g
Pee Rag Kula Cloth 17g
GESAMTGEWICHT HYGIENE 345g

Medikamente und Gesundheit

GEGENSTAND GENAUE BEZEICHNUNG GEWICHT
Schmerzmittel Ibuprofen 10g
Persönliche Medikamente 20g
Erste Hilfe Steristrips, Tape, Pflaster, Verbände, Kompressen 47g
Rettungsdecke Forclaz Rettungsdecke wiederverwendbar 167g
GESAMTGEWICHT GESUNDHEIT 244g

Technik

Eine Powerbank ist gemeinhin ausreichend, aber da ich viele Fotos und Videos mache, setze ich lieber auf zwei Powerbanks. Tatsächlich sind zwei Nitecore 10.000mAh Powerbanks leichter als eine 20.000mAh Powerbank. Insgesamt sind die Nitecore Powerbanks die leichtesten auf dem Markt. Mehr zum Thema Energiesparen auf einem Thru-Hike findet ihr hier >>

GEGENSTAND GENAUE BEZEICHNUNG GEWICHT
Powerbanks 2x Nitecore 10.000 mAh 300g
Stirnlampe Black Diamond Iota 56g
Ladekabel für Handy, Stirnlampe, Powerbanks, Uhr 30g
Reeloq Handysicherung 137g
GESAMTGEWICHT TECHNIK 523g

Sonstiges

GEGENSTAND GENAUE BEZEICHNUNG GEWICHT
Sonnenbrille mit Etui 106g
Stift 5g
Ohrenstöpsel Loops Engage 18g
GESAMTGEWICHT SONSTIGES 129g

Base Weight

Das ergibt ein Gesamtgewicht von ca. 8 kg, wobei sich allerdings mindestens 2,4 kg direkt an meinem Körper befinden. Das ergibt ein Base Weight von 5,6 kg.

Hast du noch Fragen zu meiner Packliste? Hast du auch bereits einen Langstreckenwanderung hinter dir und hast Ergänzungen oder Anmerkungen? Dann kommentiere unter dem Artikel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Vielleicht gefällt dir auch

  • Suche

    Die Weltwanderin

    Annika
    Annika

    Ich bin verliebt in die Welt, ihre Berge und das Abenteuer. Seit jeher beschäftigt mich eine starke Sehnsucht nach einem intensiven Leben. Dabei bedeuten Wandern und Reisen für mich pure Freiheit und Glück. Auf diesem Blog lest ihr alles über meine Abenteuer auf der ganzen Welt

    Weltkarte

    Beliebte Beiträge