Suche
Close this search box.
Suche
Close this search box.

Mongolei

Mongolei/China: Auf dem langen Weg ins Reich der Mitte

Nach zwei Tagen Schlechtwetter-Relaxen, das nur von Essengehen unterbrochen wurde, geht es heute weiter Richtung China. Wir fahren mit dem Zug bis nach Erlian (chin. Erenhot) kurz nach der mongolisch-chinesischen Grenze, da der Expresszug bis nach Peking bereits für den kompletten August ausgebucht ist. Da der Zug aber nur am Donnerstag und Sonntag fährt, mussten wir zwei Tage in Ulan Bator ausharren. Von Erlian aus fahren wir mit dem Bus weiter bis nach Peking. Mit dem Zug bis nach Erlian Wir

Weiterlesen »

Mongolei: Im Herzen des Landes

Der zweite Teil unserer Gobi-Reise führt uns in das Herz der Mongolei, dem geographischen Zentrum. Hier befindet sich die ehemalige Hauptstadt Karakorum sowie Heiße Quellen und der größte Wasserfall der Mongolei. Wieder früh aufstehen, gegen 9 Uhr fahren wir los, aber Ulzi braucht noch einen neuen Reifen. Offenbar haben alle Autogeschäfte noch geschlossen, aber schließlich finden wir ein Geschäft – naja, eher einen Container – mit einer Telefonnummer wo er anrufen kann. Kurze Zeit später erscheint jemand und sie montieren

Weiterlesen »

Mongolei: Die goldene Wüste Gobi

Um 9 Uhr startet unser 10-tägiger Trip in die Wüste Gobi. Die Gobi ist sicherlich das beliebste Touristenziel in der Mongolei und lässt sich gut mit einem Besuch in der zentralen Mongolei verbinden. Die Wüste ist jedoch das wenigsten besiedelte Gebiet der Mongolei und ein Besuch hier bedeutet Isolation und Abtauchen. Große Sanddünen, eisgefüllte Schluchten, Dinosaurierfossilien und Kamele füllen die ansonsten leere und trockene weite Landschaft. Gestern Abend hatten wir eine kleine Einführung und uns zusammen darauf geeignet, den Trip

Weiterlesen »

Survival Guide für die Mongolei

Wie ist das eigentlich mit Unterkünften, Infrastruktur und der Sprache in der Mongolei? Hier der ultimative Survival Guide für China. Guesthouses & Hostels Es gibt viele Hostels in Ulan Bator, bei denen ein Bett im Dorm für ca. 6-8 USD zu haben ist, Zweibett- und Doppelzimmer für etwa 20-25 USD. Man kann hier Wäsche waschen, hat WiFi, trifft andere Reisende und am wichtigsten: Man findet sich für Touren in das Innere des Landes zusammen. Das UB Guesthouse hat mehrere Apartments

Weiterlesen »

How To: Verlängerung des Mongolischen Visums

Wenn man aus irgendeinem Grund länger als 30 Tage in der Mongolei bleiben will oder muss, kann man sein Visum bis zu weitere 30 Tage verlängern. Hier steht wie’s geht: FOLGENDES WIRD GEBRAUCHT Reisepass Passfoto Geld: 1.000 MNT für das Formular, ca. 3.600 MNT pro verlängerten Tag (Minimum 7 Tage) Adresse und Telefonnummer des Hostels oder wo auch immer man gerade wohnt (inkl. District & Sub-District) WO Office of Immgration, Naturalisation & Foreign Citizens (INFC), Mo-Fr 9-17 Uhr, etwa 1,8km vom Flughafen

Weiterlesen »

Mongolei: Felswelten des Gorkhi-Terelj Nationalparks

Der Gorkhi-Terelj Nationalpark ist nur 60km von Ulan Bator entfernt und macht ihn damit zum perfekten Ziel für einen Kurztrip. Der Park befindet sich auf 1.600m und ist mit vielen Felsen gespickt, die interessante Formationen bilden. Der Park ist relativ touristisch, was der Schönheit der Landschaft jedoch keinen Abbruch tut. Perfekt für alle, die nur wenig Zeit in der Mongolei zur Verfügung haben! Wir fahren am Morgen zusammen mit dem Iren Gerard in den Park. Da unser Gobi-Trip erst in vier Tagen

Weiterlesen »

Mongolei: Die Highlights in Ulan Bator

Die besten Sehenswürdigkeiten, Museen und Restaurants in Ulan Bator. Die Stadt an sich ist nicht unbedingt ein Juwel, hat aber durchaus einige interessante und schöne Dinge zu bieten, wenn man ein paar Tage Zeit hat. SEHENSWÜRDIGKEITEN Gandan Khiid Kloster Eins der wichtigsten Klöster der Mongolei. Einst ein großer Komplex aus über 100 Tempeln und Klöstern von denen nur einige die Zerstörung durch die Russen in 1937 überlebten. Seit 1990 ist die Anlage wieder in Betrieb und es leben nun über

Weiterlesen »

Mongolei: Bei den Nomaden am Khövsgöl See

Wir machen uns auf in den Norden der Mongolei – zum Khövsgöl See. Der Khövsgöl See ist der zweitgrößte und tiefste See der Mongolei. Die Westseite des Sees wird von Bergen dominiert, das Ostufer ist sanfter. Wir erleben die Region mit den nomadischen Familien, reiten auf Ponys, melken und treiben Yaks, lernen Mongolisches Barbecue kennen, besuchen die Rentierzüchter und trinken Milchwodka. Die Mongolen haben Camping zu einem Lebensstil gemacht. Jeder Mongole, egal wie lange er in der Stadt gelebt haben mag, ist

Weiterlesen »

How To: Chinesisches Visum

Ein chinesisches Visum zu bekommen, ist als nicht so einfach verschrien. Tatsächlich ist es jedoch kein großes Abenteuer, wenn man die richtigen Informationen hat. Deshalb hier ein kleiner Überblick über den Prozess für das chinesische Visum. Selbst kurzfristig von Ulan Bator aus kein Problem. Chinesische Botschaft in Ulan Bator Die chinesische Botschaft in Ulan Bator befindet sich in der Beijing Street, Ecke Baga Toiruu, wobei sich der Eingang für die Visumsangelegenheiten in der Baga Toiruu befindet. Die Botschaft hat montags,

Weiterlesen »

Mongolei: In der Hauptstadt Ulan Bator

Mit der transmongolischen Eisenbahn erreichen wir vom russischen Irkutsk aus die Hauptstadt der Mongolei. Hier geht es die nächsten Tage vor allem um Reiseplanung, wir erkunden aber auch ein wenig die Stadt. Wir erreichen früh am Morgen das Hostel, nachdem wir mit dem Zug in Ulan Bator angekommen sind. Dort schauen wir uns die Tourenmöglichkeiten innerhalb der Mongolei an und stellen fest, dass es gar nicht mal so günstig ist. Je mehr Personen mitmachen, desto günstiger, für zwei ist es aber

Weiterlesen »
  • Suche

    Die Weltwanderin

    Annika
    Annika

    Ich bin verliebt in die Welt, ihre Berge und das Abenteuer. Seit jeher beschäftigt mich eine starke Sehnsucht nach einem intensiven Leben. Dabei bedeuten Wandern und Reisen für mich pure Freiheit und Glück. Auf diesem Blog lest ihr alles über meine Abenteuer auf der ganzen Welt

    Weltkarte

    Beliebte Beiträge